Kleber und Klebstoff Beratung

MDI (Fachbegriff)

Kurzbezeichnung für Diphenylmethan-4,4-Diisocyanat, dem wichtigsten Isocyanat für 1- oder 2-K-PUR-Klebstoffe. Es zeichnet sich u. a. durch einen sehr niedrigen Dampfdruck aus, wodurch bei den üblichen Verarbeitungsmethoden (Gießen, Walzen- oder Spachtelauftrag bei Raumtemperatur) in der Arbeitsluft keine Überschreitung der zulässigen Grenzwerte zu erwarten ist. Eine solche Gefahr besteht nur bei Spritzauftrag (durch Spritznebel) oder bei der Verarbeitung bei höheren Temperaturen (>+40 C), die zur Erhöhung des Dampf-druckes führen.

Zurück zur Fachbegriffs-Übersicht


Online-Shop für Kleb- und Dichtstoffe

Industriell bewährte High-Tech-Klebstoffe für Heim- und Handwerker und Tipps rund ums Kleben.
Zur Webseite: www.ottozeus.de


Der Klebstoff Spezialist für gewerbliche Verarbeiter

Die Ruderer Klebetechnik GmbH bietet europaweit individuelle und professionelle Lösungen für Klebeverfahren in Industrie und Handwerk.
Zur Webseite: www.ruderer.de